Mittwoch, 15. August 2012

Über den Wolken: Cloud Computing

Bild created by Sam Johnston via Wikimedia
Cloud Computing ist mittlerweile zu einem Sammelbegriff für verschiedene Dienste im IT Bereich geworden. 

Letztlich handelt es sich um nichts anderes als das Auslagern von Hard- oder Softwarefunktionen auf einen Computer im Internet oder einem in sich geschlossenem Intranet. Die älteste Cloudlösung sind sicherlich Web-E-Mail-Dienste. Dienstleister wie GMX, Web.de und Googlemail, aber auch der Maildienst des Internetserviceproviders, wie Telekom, 1&1, Versatel und anderen bieten so etwas an. Hier werden Funktionen rund um das Senden und Empfangen von E-Mails schon seit Jahren angeboten. Gäbe es nicht diese Dienstleister, dann müsste praktisch jeder Internetbenutzer seinen eigenen Mailserver betreiben und betreuen. Der Benutzer braucht aber nur ein Gerät mit Webbrowser (z.B. Firefox, Opera, Internet Explorer, Safari), um den Mailservice zu nutzen. Hier sind also sowohl Hardwarefunktionen (Server) und auch Softwarefunktionen (Senden und Empfangen) komplett ausgelagert und der Benutzer brauchte keine weiteren Dinge anzuschaffen, die er nicht sowieso schon zur normalen Internetbenutzung benötigt. Das ist schon Cloudcomputing, nur wurde es bisher noch nicht so genannt.

GameParents.de e.V. hat eine neue Artikelserie zum Thema Cloud Computing erstellt. In dieser Serie wird gut erklärt was Cloud Computing eigentlich ist, wo Sinn, Unsinn und Gefahren lauern und haben im letzten Teil die wichtigsten Begriffe erklärt und Links zu weiterführenden Informationen eingebunden.

Der Verein GemeParents will eine Anlaufstelle für Eltern, Lehrer, Kinder und allen sein, die sich über die Themen Computerspiele, Internet und Jugendschutz in diesen Bereichen informieren möchten. Er will das Verständnis für diese Medien wecken, aber auch auf Gefahren hinweisen, die sich dahinter verbergen können.

Eltern-LAN's. Neben der aktiven Mitarbeit in politischen Arbeitskreisen, wie dem AK Games NRW, oder der Mitgliedschaft im Netzwerk des Instituts Spielraum der FH-Köln, möchten die GameParents Informationen, die wir auf ihrer Webseite anbieten, auch Eltern direkt informieren. Aus diesem Grund sucht der Verein den gezielten Kontakt mit Schulen, damit er in Kooperation mit diesen, Eltern-LAN's anbieten können. Der ansatz ist nei wie originell: Eltern-LAN's bieten Eltern und Erziehenden die Möglichkeit, sich direkt über Spiele zu informieren, indem sie gespielt werden. Zudem haben Eltern hier die Möglichkeit auch Vertreter der Spieleindustrie kennenzulernen und direkt zu befragen.

[Der Vorkoster] LINK ➨ 
Der Computer in der Wolke-Was ist Cloud Computing
15. 8.12   [Letzte Aktualisierung  15.8.12] Das Vorarlberger Bloghaus verlinkt interessante Weblogs.

Keine Kommentare: