Dienstag, 16. Mai 2017

[ #rezepte ] Scharf auf Zwiebelgemüse!

Die Küchenzwiebel ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheit und wird schon seit mehr als 5000 Jahren als Heil-, Gewürz- und Gemüsepflanze kultiviert. 

Sie existiert, von Verwilderungen abgesehen, nur noch als reine Kulturpflanze in der Obhut des Menschen. Es sind weder wildwachsende Populationen bekannt, noch konnte bisher eine andere wildlebende Art als direkter Vorfahre identifiziert werden.


Gaumenfreuden. Wie langweilig wären die meisten Speisen und Gerichte, gäbe es frische Zwiebeln und Knoblauch nicht! Ihre herzhaft-pikanten Aromen entzücken den Gaumen immer wieder aufs Neue. Ob roh, gedünstet oder gebraten, g´schmackiges Zwiebelgemüse ist für vielerlei kulinarische Gnüsse gut!

Zwiebel & Co. Eng mit den Speisezwiebeln verwandt sind der geschmacklich intensive Porree oder Lauch, die Jungzwiebeln sowie die Schalotten, die einen süß- lich-würzigen Geschmack aufweisen. Im Unterschied zu Speisezwiebeln finden bei Porree und Jungzwiebeln auch die Blätter in der Küche Verwendung.

Trocken lagern. Im Spätsommer, von August bis September, werden die Zwiebeln geerntet. Dem Erntewetter kommt dabei eine besondere Rolle zu, denn: Trockenes Wetter mit viel Sonnenschein hat positiven Einfluss auf die Lagerfähigkeit und Haltbarkeit der Zwiebeln. Je wärmer, desto besser! Übrigens: Zwiebeln müssen trocken gelagert werden – am besten an einem kühlen, aber luftigen Ort, dann haben sie das ganze Jahr über Saison.

In dieser AMA-Broschüre findet man alles Wissenswerte zu den wichtigsten Sorten sowie eine Auswahl raffinierter Rezepte.

[ #VORkoster ]⇒
Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf den Inhalt: 
04 Zwiebelgemüse und Porree – (k)ein Grund zu weinen
06 Gelbe und Weiße Zwiebeln – ein scharfes Duo
12 Jungzwiebeln – frühreifer Genuss
16 Scharf, schärfer, am schärfsten: Zwiebel-Spezialitäten
22 Porree – Aroma „von der Stange“
26 Knoblauch – natürlicher Geschmacksverstärker
30 Wussten Sie, dass ...

Keine Kommentare: