Freitag, 14. Juni 2019

[ #freizeit ] Armut und Bettelei auf Reisen



Umgang mit anspruchsvollen Situationen auf Reisen

Neues und Unbekanntes zu erleben, ist ein wichtiger Bestandteil von Reisen. Diese Erfahrungen müssen aber nicht zwangsläufig angenehm sein. Infocheck greift Themen auf, die Reisende immer als schwierig erfahren. Infocheck will Hintergründe und regionale Besonderheiten beleuchten, zum Verstehen beitragen und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Königswege oder absolute – in jedem Fall richtige – Verhaltenstipps gibt es nur in sehr wenigen Fällen. Der „beste Umgang“ ist eine individuelle Entscheidung und hängt von der jeweiligen Situation und den Akteuren/innen ab. Infocheck will vorbereiten auf neue Situationen und Reisenden die Unsicherheit nehmen. Man fürchtet auf Reisen nicht die unbekannte oder neue Situation, sondern die Unfähigkeit des Umgangs damit.

Die erste Infocheck-Ausgabe von respect–Institut für Integrativen Tourismus und Entwicklung - zusammengestellt und verfasst von Marcus Bauer - widmet sich dem Thema "Armut und Bettelei auf Reisen". Aufgelockert wird der Text durch zahlreiche Bilder und Zitate. Der Infocheck zum Thema "Armut und Bettelei" kann kostenlos unter www.respect.at heruntergeladen werden (siehe LINKs).

respect - Institut für Integrativen Tourismus und Entwicklung. Die Stimme für Nachhaltige Entwicklung im Tourismus widmet sich dem Themenbereich des weltweiten Tourismus und seinen Auswirkungen auf Gesellschaft, Umwelt und Entwicklung.

Die Arbeit richtet sich an alle, die beruflich oder in ihrer Freizeit mit Tourismus zu tun haben, insbesondere:

  • EntscheidungsträgerInnen und MultiplikatorInnen in Politik, Verwaltung und in der Tourismuswirtschaft
  • JournalistInnen
  • ForscherInnen, Lehrende und Lernende
  • Entwicklungs- und umweltpolitische Verbände und Organisationen
  • Soziale und kirchliche Einrichtungen

 [ #VORkoster ] 


Was bietet der Download? Lohnt sich ein Download?
INHALT
Armut nah und fern 3
Kann man Armut messen? 4
Armutsbekämpfung –
Eine globale Herausforderung 5
Arme Länder – Reiche Eindrücke 5
Das reichste Volkder Welt 5
Billig weg gekommen?
Urlaub in Entwicklungsländer 5
Entwicklung durch Tourismus 6
Unsere Hilfe ist gefragt – Bettelei 7
Echte und vorgetäuschte Armut 7
Der Bettelberuf 8
Gedanken zum Umgang
mit Armut auf Reisen 9
Reiche arme Länder 9
Auf dem Land ist vieles anders 9
Wunderwelt Großstadt 9
Die Bühnen der Bettelei 10
Das Geschäft mit Angst und Scham –
Aggressives Betteln 10
Ungefragte Hilfe 10
Große Last auf kleinen Schultern 10
Geld ist nicht alles 11
Was bekommen für’s Geld 11
Vor Ort entscheiden 11
Profi s beim Helfen unterstützen 12
Zu Hause gegen Armut kämpfen 12
Weiter informieren 123


[ #garten ] Broschüre: Kräuter - Duftende Vielfalt - Rezepte


Mit vielen Tipps und Rezepten.

Erlesene Vielfalt. Kräuter sind ein Fest für alle Sinne! Sie verzaubern mit ihrem Aussehen, betören mit ihrem Duft und sorgen für die nötige Raffinesse in der Küche. Ob klassisch, asiatisch
mediterran, ob zum Dekorieren, Würzen von Speisen oder als Zutat in Getränken – in dieser Broschüre finden Sie die wichtigsten Informationen über die herrliche Kräutervielfalt,

Ob Küchen-, Gewürz- oder Heilkräuter – Kräuter erleben derzeit eine wahre Renaissance. Manche betören das Auge und die Nase, andere bereichern viele wunderbare Gerichte.

Der „mobile“ Kräutergarten. Viele Kräuter sind genügsam und stellen keine hohen Ansprüche an ihre Umgebung. Im mobilen Topfgarten kann man auf die einzelne Pflanze eingehen. So bekommt jedes Kraut genau die richtige Menge Wasser und kann auch mit einem anderen den Platz tauschen, wenn die Witterung es verlangt.

 [ #VORkoster ]⇒

Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf den Inhalt:
04, 05 Erlesene Vielfalt
06 - 11 Tipps vom Einkauf bis zur Pflege
12, 13 Rezepte
14, 15 Klassische Kräuter für alle Fälle
16, 17 Wie eine Reise zum Mittelmeer
18, 19 Sehr zum Wohl
20, 21 Grill gut
22 Harmonie aus Fernost
23 Kräuter als Dekoration
24, 25 Rezepte
26, 27 Highlights für Bienen

[ #kinder ] Pflanzen im Klassenzimmer: Gesund lernen und sich wohlfühlen


Untersuchungen an norwegischen Grundschulen soll gezeigt haben, dass Pflanzen sogar Gesundheitsprobleme verringern können. Kinder lernen aber sicher spielerisch die Natur zu begreifen, Kinder übernehmen Verantwortung und gestalten ihr Zimmer mit. 

Das Ergebnis war eindeutig: In Klassen mit Pflanzen nahmen gesundheitliche Beschwerden deutlich ab. Symptome wie Kopfschmerzen und ein trockener Hals gingen zurück. Die Kinder fanden außerdem ihren Klassenraum frischer, schöner und angenehmer. Die Ergebnisse der Untersuchung stimmen mit den Erkenntnissen überein, die man über Pflanzen am Arbeitsplatz bereits hatte: Lebendiges Grün bringt nicht nur Farbe in den Raum, der Anblick von Pflanzen hebt auch die Stimmung, hilft beim Stressabbau und sorgt für Wohlgefühl.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

 [ #VORkoster ]⇒ 

Dienstag, 11. Juni 2019

[ #küche ] Das kleine Ei x Eins


Eine Website und ein Broschüre der Agrarmarkt Austria wollen die Konsumenten über alle Vorteie des Eies informieren und vergessen dabei auch nicht, einige Rezepte und Tipps für die Verbraucher mitzuliefern. 

Mag der ursprüngliche und leicht nachvollziehbare Sinn der Herausgeber auch Werbung für ein landwirtschaftliches Produkt sein, so bieten Website und Broschüre doch viel mehr. Sie sind Verbraucherinformation wie Küchenhelfer, sie liefern historisches und zeitgenössisches Wissen über eines der wichtigsten Lebensmittel, sie unterrichten Warenkunde und sind sachkundlicher Unterricht.

Und dabei wird das Ziel nicht durch aufdringliche Werbung verpasst, vielmehr macht das systematisch organisierte Informationspaket rund um das Ei augenblicklich Lust auf eines: auf das Ei.

Wussten Sie, dass ...? Neben höchster Eiweißqualität (ein Ei deckt den Tageseiweißbedarf eines Erwachsenen zu 15 Prozent) hat das Ei noch eine Reihe anderer Nährstoffe zu bieten. Calcium, Phosphor, Magnesium, Kalium, Natrium, Aluminium, Eisen, Kupfer, Mangan, Zink, Jod und Fluor stecken in so einem kleinen Ei. Dazu kommen noch sämtliche Vitamine, wie Vitamin A und B, Beta-Karotin, D, E,  K und die wichtige Folsäure. Mit einem Ei werden etwa 26 Prozent des empfohlenen Tagesbedarfs an Folsäure abgedeckt!


[ #VORkoster ]

Ei rundum wertvoll - Inhalt
  • Ei(n) Beitrag zur gesunden Ernährung 02
  • Alles (Ei)klar? Die heißesten Fragen rund ums Ei 03
  • Harte Schale & gesunder Kern 05
  • Der AMA Ei-Catcher 07
  • Inhaltsstoffe 08
  • Functional Eating® 14
  • Gender Food 16
  • Frischetipps 18
  • Eggcelent – Ei-Rezepte 20
  • Ei-Glossar 24

Dienstag, 28. Mai 2019

[ #lebensmittel ] Pilze sammeln - aber wie?


Das Sammeln von Speisepilzen begeistert immer mehr Naturfreunde. Damit dieses Vergnügen ungetrübt bleibt, sind einige wichtige Hinweise zu beachten.

Die Inatura - das Dokumentationszentrum über die Natur Vorarlbergs in Dornbirn - hat einen Verhaltenskatalog mit Ratschlägen für Natur, Umwelt und Gesundheit im Umgang mit Pilzen und dem Sammeln online gestellt. Der knappe Ratgeber ist allemal berücksichtigenswert.

 [ #VORkoster ] 

Mittwoch, 8. Mai 2019

[ #gesundheit ] Fachwörterbuch Infektionsschutz und Infektionsepidemiologie + Infektionskrankheiten AZ


Fachwörter – Definitionen – Interpretationen

Was ist ein Ausscheider? Was ist ein Biofilm? Wie wird Infektionsepidemiologie definiert? Was ist mit dem Begriff Seuche gemeint? Was bedeutet Zoonose? 

Das Robert Koch-Institut, das nationale Public-Health-Institut, hat ein Fachwörterbuch vorgelegt, in dem Fachwörter und Bezeichnungen aus Infektionsschutz und Infektionsepidemiologie definiert sind. Auch Zusammenhänge und Entwicklungen des Sprachgebrauchs werden verdeutlicht und die englische Bezeichnung aufgeführt. Ein Sachregister erleichtert das rasche Auffinden gesuchter Termini. Ausgewählte Informationsquellen im Anhang können der vertiefenden Beschäftigung mit der Thematik dienen.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #VORkoster ] 

Dienstag, 7. Mai 2019

[ #freizeit ] Mountainbiker: Neun Fair-Play-Regeln


Die großartigste Sportarena: unsere Berge, unsere Wälder, unsere Flüsse und Seen.

Österreich hat einiges zu bieten: Die großartigste Sportarena, die es gibt, unsere Berge, unsere Wälder, unsere Flüsse und Seen. Wer wüsste das besser als die Hunderttausenden Radsportler, die Woche für Woche auf Rad- und Forstwegen unterwegs sind. Mountainbiker sein heißt: Natur pur hautnah erleben.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!


 [ #VORkoster ] 

Montag, 6. Mai 2019

[ #gesundheit ] Ernährungstipps für Sportler


Ernährungstipps für Sportler. Erfolgsrezept zum Wohlfühlen.

Ein Blick in den Spiegel und das Gegenüber strahlt einem entgegen: „Ich fühl mich wohl in meiner Haut.“ Der Stress im Beruf ist vergessen, der Alltagstrott gar nicht so schlimm, und die Figur ist genau so, wie sie sein soll. Das Gefühl, sich rundum wohlzufühlen, macht vieles leichter. Es steigert die Leistungsfähigkeit und macht stark für neue Herausforderungen.

Ein ideales Wohlfühlrezept ist die Kombination aus ausgewogener Ernährung und sportlicher Bewegung. Ihr optimales Zusammenspiel beeinflusst über verschiedene Systeme im Körper unmittelbar das Wohlbefinden und verbessert zudem die körpereigene Krankheitsabwehr.

Basis für sportliche Erfolge ist die Ernährung. Sie stellt dem Körper die nötige Energie bereit und liefert zugleich alle wichtigen Nährstoffe für den Muskelaufbau. Egal ob Leistungs-, Freizeit- oder Gelegenheitssportler – eine leistungsgerechte Ernährung macht fit für sportliche, berufliche und auch private Herausforderungen.

Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

 [ #VORkoster ] 

Donnerstag, 2. Mai 2019

[ #studium ] Familienbeihilfe für Studierende


Der Anspruch auf Familienbeihilfe besteht grundsätzlich bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres eines Kindes. 

Die Höhe der Familienbeihilfe (FBH) hängt vom Alter des Kindes ab und der Anzahl der Geschwister ab. Für erheblich behinderte Kinder gibt es eine erhöhte FBH.
Achtung!!!   
Bitte beachten Sie aber, dass die Bestimmungen sowohl über die Höhe als auch über die Voraussetzungen immer wieder aktualisiert werden. Informieren Sie sich über die untenstehenden Links über die aktuelle Rechtssituation!
Darüber hinaus kann weiterhin Familienbeihilfe bezogen werden, z.B.:
  • für ein Kind, wenn sich dieses in Berufsausbildung befindet,
  • für ein Kind für die Zeit zwischen Abschluss der Schulausbildung und dem frühestmöglichen Beginn einer weiteren Berufsausbildung,
  • für ein Kind für die Zeit zwischen Beendigung des Präsenz- oder Zivildienstes und dem Beginn oder der Fortsetzung einer Berufsausbildung zum frühestmöglichen Zeitpunkt.

Der Familienbeihilfenbezug wird begrenzt mit der Vollendung des 24. Lebensjahres (d.h.mit dem 24. Geburtstag des Kindes).

Ausnahmen: Bezug bis zum vollendeten 25. Lebensjahr:
  • Studierende, die bei Vollendung des 24. Lebensjahres den Präsenz- oder Ausbildungsoder Zivildienst leisten oder davor geleistet haben und denen danach Familienbeihilfe wegen Berufsausbildung zusteht.
  • Studierende, für die zum vollendeten 24. Lebensjahr Familienbeihilfe wegen Berufsausbildung zusteht, und die bereits ein Kind geboren haben oder schwanger sind.
  • Studierende, die ein Studium von mindestens 10 Semestern Dauer betreiben, sofern das Studium in dem Kalenderjahr, in dem das Kind das 19. Lebensjahr vollendet hat, begonnen wurde, bei Einhaltung der Mindeststudiendauer bis zum erstmöglichen Studienabschluss.
  • Studierende, die vor Vollendung des 24. Lebensjahres eine freiwillige soziale Hilfstätigkeit in der Dauer von durchgehend mindestens 8 Monaten bei einem gemeinnützigen Träger der freien Wohlfahrt mit Einsatzstelle im Inland absolviert haben.
  • Studierende, die einen Grad der Behinderung von mindestens 50 % nachweisen.
[ #VORkoster ]

[ #verbraucher ] Ratgeber: Konsumentenrechte in Österreich


Konsumentenrechte gibt es viele - aber nützen tun sie nur, wenn man sie auch kennt. 

Die Broschüre "Konsumentenrechte - Ein Ratgeber" der Arbeiterkammer Wien bietet Konsumenteninformation aus erster Hand zu allen wichtigen Themen, wie Gewährleistung, Garantie, verspätete Lieferung, ...

Apropos Konsument. Ob man Konsument/Konsumentin ("Verbraucher") im Sinne des Gesetzes ist oder nicht, hängt immer vom konkreten Geschäft ab. Kauft eine Rechtsanwältin juristische Bücher für ihre Kanzlei, dann ist sie als Unternehmerin zu beurteilen. Kauft diese Rechtsanwältin Bücher, zB Krimis, für sich privat, dann ist sie Konsumentin.

[ #VORkoster ]

Ein schneller Blick in das INHALTSVERZEICHNIS:

Inhalt
Konsumentenrechte
1 | Worauf sollten Sie vor einem Kauf achten? 4
2 | Wo liegen beim Kauf die Knackpunkte? 7
3 | Wann haben Sie ein Rücktrittsrecht? 14
4 | Was tun, wenn die Ware mangelhaft ist? 20
5 | Welche weiteren Rechte haben Sie nach dem Kauf? 26
Anhang
Stichwortverzeichnis 32
Abkürzungsverzeichnis 32