Freitag, 27. Juni 2014

[ #ratgeber ] Ratgeber für die medizinische Berufsberatung allergiekranker Jugendlicher

Damit der Traumberuf kein Albtraum wird.

Berufsberatung bei allergiekranken Jugendlichen ist ein wichtiges Thema, das bei fast allen Beteiligten - Ärzten wie Betroffenen - leider viel zu wenig Aufmerksamkeit findet.

Dabei gehört die Berufsentscheidung zu den wirklich wichtigen Dingen im Leben jedes jungen Menschen. Wenn allerdings Jugendliche allergisch krank sind, kann das sowohl die Entscheidung zu einem Beruf als auch die Entwicklung der Erkrankung beeinflussen. Die vorliegende Broschüre richtet sich in erster Linie an medizinische Fachleute, die in diesen Fragen nach evidenzbasierten Daten suchen, um auf die spezifischen Anforderungen bei der Berufsberatung vorbereitet zu sein.


Die deutsche Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat einen Ratgeber aufgelegt. DiErkenntnisse des Ratgebers sind eindeutig formuliert:

  • Ärztinnen und Ärzte müssen konkret auf eine Berufsberatung vorbereitet sein.
  • Der Entscheidungsprozess unterliegt vielen individuellen Faktoren, die in der Beratung berücksichtigt werden sollten.
  • Es gibt Berufsgruppen, die ein besonderes Risiko für die Verschlechterung der allergischen Erkrankungen bergen.
  • Zahlreiche Stoffe sind erwiesenermaßen als Auslöser und Verstärker allergischer Erkrankungen bekannt.
  • Eine individuelle Risikoanalyse ist notwendig.
  • Für einzelne Krankheiten wie Asthma bronchiale, allergische Rhinitis und Neurodermitis gibt es individuelle Vorhersagemodelle.

Diese Broschüre möchte besonders Ärzten dabei helfen, alle diese verschiedenen Faktoren und ihr jeweiliges Gewicht entsprechend zu berücksichtigen, wenn Sie Jugendliche bei der Berufswahl beraten.


[Der Vorkoster]⇒




Lohnt sich ein Download? Ein Blick auf den Inhalt:
Inhalt
 Vorwort 3
1 Häufigkeit und Einflussfaktoren allergischer Erkrankungen 5
2 Beruf und Allergie – ein wichtiges Thema 9
3 Wer ist allergiegefährdet? 13
4 Beratung – je früher, desto besser 23
5 Welche Berufe sind betroffen? 27
6 Vorbeugen ist besser als heilen! 31
 Weiterführende Links 34
 Glossar 35

Keine Kommentare: