Freitag, 13. Juli 2012

Konsumentenschutz: "Shoppen, Surfen, Simsen"

Das baden-württembergische Verbraucherschutzministerium informiert nun  digital und mit Web 2.0-Technologie auf der Facebook-Seite „Shoppen, Surfen, Simsen“ über aktuelle Themen, die Verbraucher interessieren.

Die „digitale Welt“ umfasst den E-Commerce mit dem Internethandel, die Telekommunikation sowie Fernsehen und Rundfunk. Verbraucherschutz in der digitalen Welt hat zum Ziel, den Verbraucher beim Umgang mit digitalen Produkten und Dienstleistungen umfassend zu informieren, zu bilden, zu beraten und zu schützen.

„Shoppen, Surfen, Simsen“ geht nun aber eben um einen Schritt weiter und nutzt diese Technologie ihrerseits als die zentrale Informationsseite rund um die Themen Privatsphäre im Internet, Spam, Mobbing, Tarife, Produkte, Downloads, Ernährung und Nachhaltigkeit für Jugendliche, junge Erwachsene und alle Interessierten. Fans der Facebook-Seite werden einfach und direkt auf der eigenen Pinnwand über aktuellste Nachrichten, Entwicklungen und Tipps informiert. Wer die Beiträge teilt und kommentiert, hilft auch seinen Freunden, einfach und bequem in Sachen Verbraucherschutz auf dem Laufenden zu bleiben.

Ob Kostenfallen bei Mausklick, Mogelpackungen im Supermarktregal, Sicherheitslücken im Online-Shop oder viel zu hohe Handykosten – immer mehr Menschen müssen die Folgen einer Fehlentscheidung tragen. Nur der gut informierte Verbraucher, der seine Rechte kennt, kann sich sicher im Konsumdschungel zurechtfinden und gute Entscheidungen treffen. Das Verbraucherschutzministerium Baden-Württemberg informiert daher auf der Facebook-Seite „Shoppen, Surfen, Simsen“ über aktuelle Themen, die Verbraucher interessieren.

Bereitgestellt und finanziert wird das Projekt durch das Verbraucherschutzministerium Baden-Württemberg, für die Betreuung der Seite wurde die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg beauftragt.

[Der Vorkoster] LINK ➨ 
www.facebook.com/shoppen.surfen.simsen
VerbraucherBW
3.8.11 [Letzte Aktualisierung 13.7.12]

Keine Kommentare: