Mittwoch, 1. Juli 2015

[ #gesundheit ] SUVA "Asbesthaus": So schützen Sie sich vor Asbest-Gefahren

Obwohl die Anwendung von Asbest längst verboten ist, bedroht dieser Werkstoff nach wie vor die Gesundheit von Arbeitnehmenden und Bürgern. 

Denn in Gebäuden mit Baujahr vor 1990 ist er immer noch häufig anzutreffen. Das hat gravierende Konsequenzen.  Bereits geringe Asbestfeinstaubkonzentrationen in der Luft können das Risiko, an einem Tumor des Brust- oder Bauchfells oder an Lungenkrebs zu erkranken, bedeutend erhöhen.



SUVA. Die Suva ist eine Schweizer Unfallversicherung des öffentlichen Rechts und versichert 2 Millionen Menschen. Sie hat zusammen mit der Abteilung Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz großartige Informationen entwickelt. Denn wer bei Umbau, Unterhalts- und Renovationsarbeiten freigesetzte Asbestfasern einatmet, setzt sich einem Risiko aus. Aber Sie sind nicht wehrlos, Sie können sich schützen. Ein virtuelles "Asbesthaus" zeigt au, wo Gefahren lauern können. Gerade für Althausbesitzer und Sanierer eine Hilfe.

[Der Vorkoster] ⇒

Keine Kommentare: